Rassismus : Lazio muss ohne Fankurve spielen

Lazio Rom und Miroslav Klose müssen nach einem erneuten Rassismus-Vorfall im italienischen Fußball beim nächsten Heimspiel ohne die Unterstützung ihres Fan-Blocks auskommen.

Lazio Rom und Miroslav Klose müssen nach einem erneuten Rassismus-Vorfall im italienischen Fußball beim nächsten Heimspiel ohne die Unterstützung ihres Fan-Blocks auskommen. Italiens Verband sanktionierte damit die Buhrufe aus dem Lazio-Block gegen die dunkelhäutigen Paul Pogba, Kwadwo Asamoah und Angelo Ogbonna beim Supercup-Finale am Sonntagabend gegen Juventus Turin (0:4). Ein Sportgericht entschied am Montag, dass die Nordkurve des Olympiastadions in Rom beim Liga-Auftakt am Sonntag gegen Udinese Calcio am kommenden Sonntag leerbleiben müsse. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben