• Reaktionen auf den Schweinsteiger-Wechsel nach Manchester: "Bayern haben ihren besten Mann verkauft"
Update

Reaktionen auf den Schweinsteiger-Wechsel nach Manchester : "Bayern haben ihren besten Mann verkauft"

Die britische Presse begrüßt den Wechsel von Bastian Schweinsteiger in die Premier League, Weggefährten trauern und wünschen Glück. Eine Übersicht.

No jokes with names? Mal sehen, was sich die britische Presse zu Bastian Schweinsteiger in den nächsten Monaten noch einfallen lässt. Foto: dpa
No jokes with names? Mal sehen, was sich die britische Presse zu Bastian Schweinsteiger in den nächsten Monaten noch einfallen...Foto: dpa

Sun: "Steely Great! Der harte Bastian wird pures Gold für United sein. Bryan Robson glaubt, dass Bastian Schweinsteiger als inspirierender neuer Anführer Manchester United 'Young Guns' zum Ruhm führen kann."

The Times: "LVG verpflichtet 14-Millionen-Pfund-Rambo. Vielleicht ist er etwas abgenutzt, aber Schweinsteiger ist genau die Verpflichtung, die United braucht. Manchester bekommt einen Spieler, der fast 31 Jahre alt ist, durch den Krieg gegangen ist und sich noch nicht vollständig vom königlichen Kampf im Maracana erholt hat. Aber sie bekommen genauso einen ganz Großen - es gibt kein anderes Wort für Schweinsteiger - im modernen Fußball. Er ist ein Anführer, ein Kämpfer, ein Maestro auf der Position, für die sich United so lange schon verstärken musste."

Daily Mail: "Bastian-Coup kann die fehlende Torgefahr nicht überdecken. Für den Moment kann United die Tatsache genießen, in Schweinsteiger einen Spieler verpflichtet zu haben, auf den van Gaal gehörig Einfluss hatte."

The Telegraph: "Er mag ja fast 31 sein, aber der Deutsche ist ein Siegertyp, der United sofort verstärken wird. Er ist nicht wegen seines Potenzials verpflichtet worden, er hat nicht die größte Perspektive für die Zukunft, aber er ist ein Spieler, der seit 13 Jahren Medaillen sammelt."

BBC: "Sollte der Deutsche kommen, wäre das eine beeindruckende Kampfansage von United, vergleichbar mit der im letzten Sommer, als Angel Di Maria von Real Madrid kam und Radamel Falcao vom AS Monaco ausgeliehen wurde."

Thomas Müller zum Schweinsteiger-Wechsel. "Komisch." Foto: dpa
Thomas Müller zum Schweinsteiger-Wechsel. "Komisch."Foto: dpa

"Komisch, dass Basti weg ist. Er hat Sensationelles für den Verein geleistet. Das wird man ihm hier nicht so schnell vergessen. Ich wünsche ihm viel Glück. Aber so ist das Fußballgeschäft." (Thomas Müller)

Manuel Neuer zum Schweinsteiger-Wechsel: "Schade für uns" Foto: dpa
Manuel Neuer zum Schweinsteiger-Wechsel: "Schade für uns"Foto: dpa

"Das ist die Sache von Basti, da kann man ihn auch nicht umstimmen. Ich habe vorher nochmal mit ihm geschrieben. Das ist in trockenen Tüchern. Das ist natürlich schade für uns. Ich bin ein Freund von ihm, wünsche ihm nur das Beste und hoffe, dass er dort Fuß fasst und sich wohl fühlt." (Manuel Neuer)

Philipp Lahm zum Schweinsteiger-Wechsel: "Er wird uns fehlen." Foto: dpa
Philipp Lahm zum Schweinsteiger-Wechsel: "Er wird uns fehlen."Foto: dpa

"Schade, dass sich unsere Wege nun trennen, wir haben so viel zusammen erleb. Es ist einfach Schade. Wir haben mit 16 Jahren das erste Mal zusammen Fußball gespielt. Er wird uns fehlen. Wenn man ihn kennt, weiß man, dass er immer Herausforderungen sucht. Aber man muss diese Entscheidung akzeptieren." (Philipp Lahm)

Joachim Löw zum Schweinsteiger-Wechsel: "Weggang ist ein Verlust." Foto: dpa
Joachim Löw zum Schweinsteiger-Wechsel: "Weggang ist ein Verlust."Foto: dpa

"Basti ist ein absoluter Leader und Weltklassespieler, der jeder Mannschaft seinen Stempel aufdrücken kann, selbstverständlich auch Manchester United. Er kennt Louis van Gaal, der ihn unbedingt haben wollte, das sind gute Voraussetzungen. Ich bin davon überzeugt, dass der neue Reiz der Premier League Basti gut tun wird, ich weiß von ihm, dass er noch große Ambitionen und Ziele hat. Er wird sich der neuen Herausforderung in England so stellen, wie wir ihn kennen: mit Hingabe und hoch motiviert. Ich verspreche mir davon bei ihm auch einen weiteren Schub und Ansporn, auch in Hinblick auf die Europameisterschaft in Frankreich, bei der wir auf ihn setzen und er die Nationalmannschaft anführen soll. Für den FC Bayern und die Bundesliga ist sein Weggang ohne Frage ein Verlust." (Joachim Löw, DFB-Bundestrainer)

Karl-Heinz Rummenigge zum Schweinsteiger-Wechsel: "Bastian ist ein wunderbarer Mensch." Foto: dpa
Karl-Heinz Rummenigge zum Schweinsteiger-Wechsel: "Bastian ist ein wunderbarer Mensch."Foto: dpa

"Wir haben uns in großer Freundschaft verabschiedet. Wir haben versucht, ihn zu überzeugen, bei Bayern München zu bleiben, aber er möchte einfach am Ende seiner Karriere noch einmal was Neues machen. Die neue Aufgabe wird ihm gut tun - auf und außerhalb des Platzes. Und davon wird auch die Nationalmannschaft profitieren. Dass er vor dem Trainer geflüchtet ist, kann man total vergessen. Bastian ist ein wunderbarer Mensch. Wenn er Lust hat, beim FC Bayern eine zweite Karriere zu starten, steht die Tür für ihn auf." (Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München)

Wolfgang Niersbach zum Schweinsteiger-Wechsel: "Der Gedanke fällt mir schwer." Foto: dpa
Wolfgang Niersbach zum Schweinsteiger-Wechsel: "Der Gedanke fällt mir schwer."Foto: dpa

"Mir fällt der Gedanke schwer, ihn nicht mehr in Deutschland zu haben. Schweinsteiger ist auch außerhalb des Fußballs ein total prima Kerl. Ich weiß von ihm, dass er nächstes Jahr auf jeden Fall noch Europameister werden will" (Wolfgang Niersbach, DFB-Präsident)

Klaus Allofs zum Schweinsteiger-Wechsel: "Die Bayern haben ihren besten Mann verkauft" Foto: dpa
Klaus Allofs zum Schweinsteiger-Wechsel: "Die Bayern haben ihren besten Mann verkauft"Foto: dpa

"Wie Borussia Mönchengladbach oder Bayer Leverkusen wollen auch wir in der kommenden Saison da sein, wenn die Bayern straucheln. Jetzt haben sie schon ihren besten Mann verkauft, vielleicht war das schon ein erstes Zeichen." (Klaus Allofs, Manager VfL Wolfsburg)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben