REAKTIONEN : „Enttäuschend und ermutigend zugleich“

Thomas Bach (Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes)

: „Diese Nachricht ist enttäuschend und ermutigend zugleich. Der Kampf gegen Doping ist langwierig und wird wohl nie zu Ende sein, aber wir werden ihn mit aller Konsequenz fortsetzen.“

Clemens Prokop (Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes): „Bei den schon länger unter Generalverdacht stehenden Sprintern werden diese positiven Tests für eine Verunsicherung in der Szene sorgen. (...) Die Doping-Tests scheinen besser zu sein.“

Lance Brauman (Trainer von Tyson Gay): „Es muss klar gesagt werden, dass wir die Nutzung von leistungssteigernden Mitteln nicht unterstützen, weder dazu anregen noch sie tolerieren. Egal, ob es absichtlich passiert ist oder nicht.“

Sabrina Mockenhaupt (vielfache deutsche Langstreckenmeisterin bei Twitter): „Kann nicht der gewinnen, der das meiste Talent hat, am besten trainiert, am besten geschlafen hat, usw. ...“

Werner Franke (Anti-Doping-Experte und Molekular-Biologe): „Mich hat überrascht, dass es so lange gebraucht hat, um überhaupt etwas zu finden. Das hat aber damit zu tun, dass nach wie vor – was ich ja ständig moniere – die Dopingkontrollen in mehrfacher Weise unintelligent sind.“

(dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar