REAKTIONEN : „Für das Team muss es heißen: Jetzt erst recht“

Joachim Löw
Joachim LöwFoto: dpa

Michael Ballack (Kapitän der Nationalmannschaft):

„Ich bin sauer, ganz klar. Das ist enttäuschend. Wenn man zwei, drei Wochen vor der WM so eine Diagnose erhält, ist das bitter. Es ist Fußball, das passiert halt, damit muss man leben. Das muss man sacken lassen.“    

Theo Zwanziger (DFB-Präsident): „Er hat unglaublich viel für den deutschen Fußball geleistet. Für die Mannschaft muss es ganz klar heißen: Jetzt erst recht! Das Team ist es seinem Kapitän schuldig, eine gute WM zu spielen. Wenn alle ganz eng zusammenrücken, dann schaffen sie das auch.“

Joachim Löw (Bundestrainer): „Darüber sind wir alle sehr traurig. Er ist ein Weltklassespieler, der gerade in den entscheidenden Spielen eine tragende Rolle bei uns gespielt hat.“

Philipp Lahm (Nationalspieler): „Das ist ein großer Schock. Mit dem Kapitänsamt befasse ich mich nicht. Wenn mir die Ehre erteilt wird, werde ich sicher nicht Nein sagen.“

Olaf Thon (Fußball-Weltmeister von 1990): „Ein Team, das bei der WM etwas erreichen will, braucht Köpfe. Deshalb sind die WM-Chancen ohne Ballack gesunken. Der Ersatz kann nur Torsten Frings heißen.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar