Sport : REAKTIONEN

Ross Brawn, Teamchef bei Mercedes:


„Wir haben lange mit Jenson Button verhandelt, aber es war schwierig, eine Lösung zu finden. Da habe ich angefangen, mit Michael zu sprechen, und dann haben sich die Dinge entwickelt. Ich habe mitbekommen, wie enttäuscht er war, als das mit seinem Ferrari-Einsatz nicht geklappt hat. Die Frage nach seiner Fitness habe ich Michael auch gestellt, denn er ist sein schärfster Kritiker. Nur er selbst weiß, was er kann. Er hat mir mitgeteilt, dass er sich das zutraut, also bin ich sehr zuversichtlich.

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo:
„Ich bin von seiner Entscheidung enttäuscht, aber wir bleiben Freunde.“

Sebastian Vettel, Vizeweltmeister im Red Bull:
„Was soll ich dazu sagen? Uns betrifft es natürlich nicht allzu sehr. Wir stecken tief in den Vorbereitungen für die neue Saison. Lassen wir uns überraschen, was das nächste Jahr bringt. Ich hoffe, dass er fit ist.“

Nico Rosberg, Schumachers Teamkollege:
„Toll, dass Michael wieder in der Formel 1 fährt und mein Teamkollege wird. Es ist eine große Herausforderung für mich, gegen einen der besten Fahrer aller Zeiten anzutreten. Er hat nichts von seinem Speed verloren. Sein Comeback ist auch eine tolle Nachricht für unseren Sport und die Fans.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben