Sport : Real Madrid: Fürstliche Prämie winkt dem Fußball-Rekordmeister

Das Viertelfinale der Champions League ist noch gar nicht überstanden, da plant Real Madrid schon für das Endspiel - und setzt eine fürstliche Prämie für die Spieler aus. Die Madrider ließen die Europacup-Trophäe, die sie vor elf Monaten zum achten Mal in der Vereins-Geschichte gewonnen haben, in aller Stille nach Mailand bringen, wo am 23. Mai das Finale im Meazza-Stadion stattfindet. Und auch die Prämie für die erfolgreiche Titelverteidigung ist längst ausgehandelt: Jeder der 25 Real-Profis erhält bei einem erneuten Triumph als Sondervergütung 945 000 Mark.

Der spanische Fußball-Rekordmeister geht heute als klarer Favorit ins Viertelfinal-Rückspiel gegen Galatasaray Istanbul. In Madrid zweifelt kaum jemand daran, dass Real im Bernabeu-Stadion die knappe 2:3-Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen wird. Dabei hatte Real in Istanbul schon 2:0 geführt. "Galatasaray hat uns in dieser Saison zweimal geschlagen. Nun hat die Stunde der Revanche geschlagen", meinte Real-Kapitän Fernando Hierro selbstbewusst. Für Real spricht auch, dass das Starensemble um Luis Figo und Raul in dieser Saison in der Champions League alle Heimspiele gewonnen hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben