Real Madrid - Manchester United 1:1 : Duell der Großen ohne Sieger

Real mühte sich nach Kräften, schaffte gegen Manchester United aber nur ein 1:1 im heimischen Stadion und droht nun einmal mehr vorzeitig in der Champions League auszuscheiden.

Was für ein Kopfball! Cristiano Ronaldo trifft spektakulär zum 1:1.
Was für ein Kopfball! Cristiano Ronaldo trifft spektakulär zum 1:1.Foto: dpa

Es sei das Spiel, auf das die Welt gewartet hat, hatte Real Madrids Trainer Jose Mourinho gewohnt unbescheiden angekündigt. Das Achtelfinalhinspiel in der Champions League gegen Manchester United hielt dann tatsächlich vielen Ansprüchen stand, allerdings dürfte Mourinho auf das Ergebnis nicht unbedingt gewartet haben. 1:1 (1:1) trennten sich die beiden Großklubs des Weltfußballs. Danny Welbeck für Manchester und Cristiano Ronaldo für Madrid erzielten die Tore.

Real Madrid erspielte sich von Beginn an ein beeindruckendes Übergewicht, das Fabio Coentrao mit einem Pfostenschuss eindrucksvoll unterstrich. Der erste Treffer aber gelang überraschend Manchester nach einer Ecke. Danny Welbeck hatte sich von seinem Bewacher Sergio Ramos mit zwei schnellen Schritten gelöst und den Ball ins Tor geköpft.

Real Madrid erholte sich rasch von dem Rückschlag und kam zehn Minuten später durch einem Kopfball von Cristiano Ronaldo zum Ausgleich. Für den Portugiesen, der erstmals gegen seinen alten Verein spielte, war es das siebte Tor in der Champions League in dieser Saison.

Nach der Pause behielt Madrid sein druckvolles Spiel bei. Die beste Chance aber besaß Manchesters Robin van Persie, dessen Schuss Torwart Diego Lopez an die Latte lenkte. Sami Khedira prüfte noch Manchesters Keeper David de Gea, doch er blieb erfolglos. Um einen Sieger in diesem Duell zu erleben, muss die Welt offenbar auf das Rückspiel warten. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben