Real Madrid : Schuster verordnet Doppelzimmer-Belegung

Die Handschrift von Trainer Bernd Schuster zeichnet sich bei Real Madrid langsam ab. So werden im Trainingslager die Profis in Doppelzimmern untergebracht. Christoph Metzelder nächtigt mit Konkurrent Fabio Cannavaro.

Bernd Schuster
Bernd Schuster bei seinem ersten Training in Madrid am 21. Juli 2007Foto: AFP

Beim spanischen Rekordmeister Real Madrid werden in der Saisonvorbereitung in Irdning/Österreich unter dem neuen Trainer Bernd Schuster ungewohnte Methoden eingesetzt. Einzelzimmer gibt es in der Ära des zweiten deutschen Trainers bei den "Königlichen" vorerst nicht mehr, jeweils zwei Real-Profis teilen sich bereits im Trainingslager in der Steiermark (bis 31. Juli) ein Doppelzimmer. Starallüren soll es in Zukunft nicht mehr geben - zumindest nicht mehr so ausgeprägt, wie in der jüngeren Vergangenheit.

Dabei hat Schuster die "Pärchen" nach einer besonderen Methode bestimmt, um etwas Brisanz aus dem Konkurrenzkampf um die Positionen zu nehmen. So liegen zum Beispiel die beiden Torhüter Iker Casillas und Jerzy Dudek auf einem Zimmer. Der deutsche Nationalspieler Christoph Metzelder hat als "Bettnachbarn" den italienischen Weltmeister Fabio Cannavaro. Beide kämpfen um die Innenverteidiger-Position beim spanischen Meister.

Trotzdem findet Metzelder nur lobende Worte über Cannavaro. "Er ist einer der besten Manndecker, die es gibt. Es ist eine tolle Erfahrung, von ihm zu lernen", erklärte der 26-jährige Metzelder in der Sporttageszeitung AS. In ausführlichen Gesprächen habe ihm Schuster gesagt, dass es die Abwehrspieler besonders bei Real sehr schwer hätten, meinte der Ex-Dortmunder Metzelder weiter. (mit sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar