Sport : Real und Corinthians mühen sich ab

Nur mit großer Mühe haben sich die Favoriten Real Madrid und Corinthians Sao Paulo zum Auftakt der ersten Klub-Weltmeisterschaft der Fußball-Geschichte gegen Außenseiter durchgesetzt. Der spanische Traditionsverein bezwang die Saudis von Al-Nassr im Eröffnungsspiel im mit rund 40 000 Zuschauern nur zur Hälfte besetzten Morumbi-Stadion von Sao Paulo mit 3:1 (1:1). Corinthians, das sich als brasilianischer Landesmeister 1999 für das Turnier qualifiziert hatte, schlug Afrika-Meister Raja Casablanca mit 2:0 (0:0).

Entschieden wurde das Spiel zwischen Corinthians und Casablanca von einer grotesken Fehlentscheidung des italienischen Schiedsrichters Stefano Braschi. Nach einem Lattenschuss des Vorstoppers Luciano war der Ball in der 65. Minute deutlich vor der Linie des Tores der Marokkaner aufgeprallt. Obwohl sein polnischer Linienrichter nicht zur Mitte lief, gab Braschi Tor zum 2:0.

In der vergangenen Nacht spielten in der Gruppe B in Rio Manchester United gegen Necaxa (Mexiko) sowie Vasco da Gama Rio de Janeiro gegen South Melbourne.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben