• Real will Deisler, Hertha weiß von nichts - Sprecher Felder sagt, Verkauf steht nicht zur Diskussion

Sport : Real will Deisler, Hertha weiß von nichts - Sprecher Felder sagt, Verkauf steht nicht zur Diskussion

Real Madrid ist an einer Verpflichtung des Mittelfeldspielers Sebastian Deisler von Hertha BSC interessiert. Real hätte Deislers Entwicklung seit längerem genau verfolgt und wolle nun einen neuen Versuch starten, das Talent den Berlinern abspenstig zu machen, berichtete das Sportblatt "As" am Freitag.

"Uns ist davon nichts bekannt. Wir werden uns auch nicht an irgend welchen Spekulationen beteiligen", sagte Herthas Sprecher Hans-Georg Felder. Ein Verkauf Deislers stehe nicht zur Diskussion. Manager Dieter Hoeneß hatte mehrfach darauf hingewiesen, dass der Verein die Verpflichtung Deislers als Investition für die Zukunft sieht.

In Madrid wurde berichtet, Hertha wäre unter Umständen bereit, Deisler für eine Ablösesumme von 1,7 Milliarden Pesetas (20 Millionen Mark) abzugeben. Nach Angaben der Zeitung hatte Real Madrid vor drei Jahren mit seinem damaligen Trainer Jupp Heynckes schon einmal versucht, Deisler unter Vertrag zu nehmen. Heynckes sieht in Deisler "das größte Talent des deutschen Fußballs". Damals sei das Unterfangen daran gescheitert, dass der Spieler mit 17 Jahren noch für zu jung befunden worden sei.

Vor seinem Wechsel von Borussia Mönchengladbach zu Hertha im Sommer vergangenen Jahres hatte Deisler auch Angebote aus Italien. Doch in Absprache mit seinem Manager Norbert Pflippen entschied er sich für Berlin. Hertha verpflichtete ihn für eine Ablöse von 4,5 Millionen Mark bis Sommer 2003. Nach einem Muskelfaserriss zu Saisonbeginn machten immer stärker werdende Knieprobleme eine Operation notwendig. Erst nach einer mehr als zweimonatigen Zwangspause gab Deisler in dieser Woche beim 2:0 gegen Arminia Bielefeld für 14 Minuten sein Comeback.

0 Kommentare

Neuester Kommentar