Rechtsstreit : Hertha und Franz lösen Vertrag auf

Der Rechtsstreit zwischen Hertha BSC und Maik Franz ist beendet: Laut "Kicker" einigten sich der Bundesligist und der Verteidiger am Freitag auf eine Auflösung des bis 2015 laufenden Vertrages.

Der 32-Jährige erhalte eine Abfindung und wolle seine Karriere fortsetzen. Franz hatte wie Mitspieler Peer Kluge seit Februar vor dem Arbeitsgericht gegen die Versetzung in die zweite Mannschaft geklagt. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar