REFORM IM RADSPORT : Teams verlassen UCI

Der Radsport steht vor einer grundlegenden Strukturänderung. Die 17 ProTour-Mannschaften, die an der Tour de France teilnehmen, koppeln sich vom Weltverband UCI ab. Zusammen mit den Großveranstaltern ASO (Tour, Paris – Roubaix etc.), RSC (Giro, Mailand – San Remo etc.) und Unipublic (Vuelta) einigten sich die Teams auf einen gemeinsamen Weg. Sie unterzeichneten mit den drei Rennorganisatoren entsprechende Verträge. Zudem darf der bei der diesjährigen Tour ausgesperrte Astana-Rennstall in den nächsten zwei Jahren wieder an den drei großen Länder-Rundfahrten teilnehmen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben