Regen in New York : US-Open-Finale auf Montag verlegt

Am Freitag konnte keines der Matches der US Open gespielt werden, steter Regen verhinderte eine Fortsetzung des Viertelfinals von Rafael Nadal und den Beginn beider Halbfinals der Frauen. Somit mussten die Halbfinals der Männer auf Sonntag und folglich das Finale auf Montag verlegt werden. Es wird das zweite Montagsfinale in Folge sein.

Der Regen tröpfelte am Freitag weiter auf der Anlage der US Open. Stündlich wurde der Anfang der Matches nach hinten verlegt, bis gegen 18 Uhr endlich verkündet wurde, dass keine der Partien würde stattfinden können. Die Halbfinals von Serena Williams und Kim Clijsters sowie Yanina Wickmayer und Caroline Wozniacki wurden auf den Samstag verlegt.

Da das Viertelfinale von Rafael Nadal und Fernando Gonzales, das am Donnerstag beim Stand von 7:6 (7:3) und 6:6 (3:2) für Nadal abgebrochen worden war, am Freitag ebenfalls nicht fortgesetzt werden konnte, heißt das, dass die Hablfinals der Männer zwischen dem Sieger dieser Partie und Juan Martin Del Potro sowie Roger Federer und Nokak Djokovic erst am Sonntag stattfinden können und das Finale der Männer folglich erst am Montag ausgetragen wird. Das Finale der Frauen wird dafür am Sonntag stattfinden. Genaueres über die Reihenfolge der Matches wurde zunächst nicht bekanntgegeben.

amy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben