Regionalliga Nordost : RB Leipzig meldet U 23 ab

Der Bundesliga-Tabellenzweite verzichtet ab der kommenden Saison auf seine zweite Mannschaft. Grund seien "Optimierungen im Nachwuchsbereich".

Federico Palacios Martinez kam am Samstag in Dortmund zu seinem ersten Bundesliga-Spiel. Meist ist bisher aber in der U 23 im Einsatz.
Federico Palacios Martinez kam am Samstag in Dortmund zu seinem ersten Bundesliga-Spiel. Meist ist bisher aber in der U 23 im...Foto: dpa

Fußball-Bundesligist RB Leipzig meldet zum Saisonende seine in der Regionalliga Nordost spielende U-23-Mannschaft vom Spielbetrieb ab. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt. RB begründete die Maßnahme mit Optimierungen im Nachwuchsbereich. Vor allem das U-19-Team solle gestärkt und Top-Talente noch schneller an den Profi-Kader herangeführt werden.

Ziel sei es, dass künftig drei bis vier Perspektivspieler der U 19 regelmäßig mit den Profis trainieren. Durch die Umstellung würden zwar weniger, dafür aber extrem begabte 19- bis 20-jährige Talente bei RB Leipzig spielen, die noch intensiver ausgebildet werden können, hieß es in der Mitteilung.

Leipzig ist nicht das erste Bundesliga-Team, das künftig auf eine U 23 verzichtet. Seit die DFL die Lizensierung nicht mehr von der Existenz einer zweiten Mannschaft abhängig macht, haben bereits Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt und der 1. FC Union ihre U 23 abgemeldet. (dpa/Tsp)


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben