Sport : Reif für Berlin

Stuttgart - Frankfurt 0:2

-

Stuttgart - Eintracht Frankfurt hat eine gelungene Generalprobe für das DFB-Pokalendspiel hingelegt und im Abstiegskampf der Bundesliga ein Erfolgserlebnis gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel siegte am Samstag mit 2:0 (0:0) beim indisponierten VfB Stuttgart. „Ich kann meiner Mannschaft zu dieser kompakten und großartigen Leistung nur gratulieren. Wir haben eine Riesentruppe beieinander“, sagte Funkel.

Vor 56 000 Zuschauern im ausverkauften Daimlerstadion erwischten die Gäste den VfB während eines Gewitters zweimal innerhalb von drei Minuten: Alexander Meier (59.) traf zum 1:0, anschließend verwandelte Ioannis Amanatidis einen Foulelfmeter (61.) – der elfte Saisontreffer des ehemaligen Stuttgarters. Die Eintracht profitierte eine Woche vor dem Pokalfinale gegen Bayern München von der schlechtesten Saisonleistung des VfB, der die Uefa-Cup-Teilnahme nun abschreiben kann. „Uns ist viel zu wenig eingefallen. Wir brauchen jetzt nicht mehr vom Uefa-Cup zu reden“, sagte Stuttgarts Trainer Armin Veh.

Vier Tage nach der Vertragsverlängerung mit dem Coach kassierte der VfB seine fünfte Heimniederlage. „Endspurt!“ stand verheißungsvoll auf den Plakaten, mit denen der VfB für diese Partie geworben hatte. Doch die Schwaben kamen überhaupt nicht in Schwung. Für den einzigen Schuss in Richtung gegnerisches Tor im ersten Durchgang sorgte Danijel Ljuboja nach 33 Minuten. Die ersatzgeschwächten Frankfurter brauchten eine Weile, ehe sie bemerkten, wie schwach der VfB war. Die Innenverteidigung mit Fernando Meira und Matthieu Delpierre hatte ihre liebe Mühe mit Eintracht-Stürmer Ioannis Amanatidis, der in der 28. und 38. Minute beinahe die Führung für die Hessen erzielt hätte.

Für die Stuttgarter traf der eingewechselte Cacau nach der Pause die Latte. Doch die Frankfurter konterten eiskalt: Meier köpfte nach Vorarbeit von Stefan Lexa zum 1:0 ein. Als nur eine Minute später Delpierre Christopher Reinhard im Strafraum zu Fall brachte, verwandelte Amanatidis den fälligen Strafstoß. Die Stuttgarter Fans rollten ein großes Plakat aus: „Keine Ahnung, keine Planung, kein Konzept! Vorstand raus.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben