Sport : Reiss bereitet Duisburgs ersten Sieg vor

Beim Bundesliga-Schlusslicht MSV Duisburg ist der Knoten endlich geplatzt: Mit 3:0 (1:0) gegen den ohne direkten Draht zu seinem gesperrten und auf die Tribüne verbannten Trainer Werner Lorant auf verlorenem Posten stehenden TSV 1860 München feierten die "Zebras" nach zuvor elf Spielen ohne Sieg den ersten Saisonerfolg. Allerdings bleibt Duisburg trotz der ersten Saisontreffer von Piotr Reiss, von Hertha BSC ausgeliehen, Alexander Bugera und Andreas Voss bei nur acht Punkten weiter Tabellenletzter. Die von Assistenz-Coach Peter Pacult betreuten Gäste, die zuvor sechsmal in Serie ungeschlagen geblieben waren, standen dagegen ausgerechnet an Lorants 51. Geburtstag mit leeren Händen da und verpassten den Sprung in die Spitzengruppe.

Die stark ersatzgeschwächten Duisburger, bei denen fünf Stammkräfte gesperrt oder verletzt waren, boten vor 11 750 Zuschauern ihre bislang beste Saisonleistung und gingen als verdiente Sieger in die Kabinen. Bei den Gästen dagegen fehlte das nötige Engagement, um die MSV-Abwehr ernsthaft vor Probleme zu stellen. Vor der Pause hatte lediglich Winkler eine gute Möglichkeit, nach dem Seitenwechsel hatte der eingewechselte Tscheche Roman Tyce Pech, als er 60 Sekunden vor dem zweiten Duisburger Treffer mit einem Schuss aus 20 Metern nur die Latte des Duisburger Tores traf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben