• Rennen um Aufstieg bleibt dramatisch Gladbach verpasst Sieg, Hoffenheim schlägt zu

Sport : Rennen um Aufstieg bleibt dramatisch Gladbach verpasst Sieg, Hoffenheim schlägt zu

Berlin - Borussia Mönchengladbach macht es spannend. Am 30. Spieltag der Zweiten Fußball-Bundesliga verpasste der Spitzenreiter beim 2:2 am Sonntag gegen den TSV 1860 München eine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg, behauptete aber mit 57 Punkten die Tabellenführung vor Hoffenheim (53) und Mainz (52). Dank des Hattricks von Demba Ba feierte Hoffenheim beim 5:0 über den FC Carl Zeiss Jena seinen höchsten Saisonsieg. Mainz verdrängte mit dem 2:1 beim VfL Osnabrück den 1. FC Köln von den Aufstiegsplätzen.

Vor 51 000 Zuschauern im Borussen-Park war Nationalspieler Oliver Neuville mit seinen Saisontoren 12 und 13 der beste Mann auf dem Feld. Enttäuscht war der doppelte Torschütze trotzdem. „Ein Punkt ist eindeutig zu wenig für uns“, sagte er. Per Freistoß brachte Neuville Mönchengladbach nach gut einer Viertelstunde in Führung, und kurz nach Wiederanpfiff bewahrte er mit einem Foulelfmeter sein Team vor der zweiten Heimniederlage in der Rückrunde. Die Münchner hatten nach Toren von Antonio di Salvo und Berkant Göktan zwischenzeitlich geführt.

Torjäger Ba sorgte dafür, dass Hoffenheim nach zuletzt zwei Niederlagen wieder einen Sieg erzielte. Der Nationalspieler aus dem Senegal schoss den Provinzklub mit seinem Hattrick in der ersten Halbzeit fast im Alleingang auf den zweiten Tabellenplatz. „Jetzt können wir schon ein wenig von der ersten Liga träumen“, sagte Hoffenheims dreifacher Torschütze. Sejad Salihovic und Chinedu Obasi erzielten die restlichen Treffer.

Nach dem ersten Auswärtssieg seit mehr als zwei Monaten steht Mainz wieder auf einem Aufstiegsplatz. Neven Subotic und Felix Borja waren für das Team von Trainer Jürgen Klopp erfolgreich. Die Osnabrücker, die einen Rückschlag im Kampf um den Klassenverbleib erlitten, waren durch Thomas Cichon in Führung gegangen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben