Rettig : "Nationenliga keine gute Entscheidung"

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Kritik an der vom europäischen Verband UEFA beschlossenen Nationenliga bekräftigt.

„Dass die UEFA einen Wettbewerb mit vielen Spielen schafft, ist keine gute Entscheidung“, sagte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig am Donnerstagabend bei einer Diskussionsveranstaltung in Köln. „Es werden immer mehr Wettbewerbe kreiert, um immer mehr Geld zu generieren und zu vermarkten.“ Am Ende seien es immer die gleichen Spieler, die den Karren ziehen müssten. „Es werden Dinge auf den Weg gebracht, die die Spieler ausbaden müssen. Das ist keine gute Entwicklung“, meinte Rettig. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar