Sport : Rhythmische Sportgymnastik: Rätsel um einen Weltcup

as

Am kommenden Wochenende steigt in der Max-Schmelinghalle das erste Weltcup-Turnier der Weltpokalserie 2001/2002 in der Rhythmischen Sportgymnastik. 40 Gymnastinnen aus 23 Ländern turnen um Weltcup-Punkte, die zur Teilnahme am Finale im Herbst berechtigen. Beworben um die Ausrichtung haben sich Stuttgart und Seoul. Die Entscheidung um den Austragungsort des Weltcup-Finals ist nicht die einzige, die der Weltverband FIG fällen muss. Denn noch weiß niemand, welche Grand-Prix-Turniere in die Weltcup-Serie mit eingebunden werden können. Bisher steht nur eine Veranstaltung fest - eben die in Berlin. Die Mehrkampfwettkämpfe beginnen am Samstag um 14 Uhr, die Gerätefinals am Sonntag um 14 Uhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben