Sport : Ribbeck beruft drei Berliner ins Aufgebot - Preetz fehlt

Teamchef Erich Ribbeck hat für das Länderspiel am kommenden Mittwoch (19.00 Uhr/live im ZDF) in Zagreb gegen den WM-Dritten Kroatien die beiden Leverkusener Paulo Rink und Stefan Beinlich nominiert. Von Hertha BSC wurden Marko Rehmer, Sebastian Deisler und Dariusz Wosz berufen. Michael Preetz dagegen erhielt keine Einladung. Alexander Zickler von Bayern München musste Ribbeck kurzfristig wieder aus dem Aufgebot streichen. Der 26 Jahre alte Stürmer hatte sich im Champions-League-Spiel gegen Dynamo Kiew einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.

Insgesamt berief Ribbeck 20 Spieler für den EM-Härtetest gegen die Kroaten, davon sechs vom Bundesliga-Zweiten Bayer Leverkusen. Fünf Spieler kommen vom Deutschen Meister Bayern München. Angeführt wird das Aufgebot des Europameisters von Kapitän Oliver Bierhoff und Rekordnationalspieler Lothar Matthäus, der sein 145. Länderspiel absolvieren wird.

Für das Länderspiel der A-2-Nationalmannschaft gegen Russland am kommenden Dienstag in Offenbach nominierte der DFB-Trainer Horst Hrubesch mit Andreas Schmidt, Michael Hartmann und Kai Michalke drei Spieler von Hertha BSC.

Das Aufgebot - Tor: Kahn (Bayern), Lehmann (Dortmund); Abwehr: Babbel, Linke (beide Bayern), Matthäus (New York MetroStars), Nowotny (Leverkusen), Rehmer (Hertha BSC), Wörns (Dortmund); Mittelfeld: Ballack, Beinlich (beide Leverkusen), Deisler, Wosz (beide Hertha BSC), Jeremies, Scholl (beide Bayern), Ziege (Middlesbrough); Sturm: Bierhoff (AC Mailand), Bode (Bremen), Kirsten, Neuville, Rink (alle Leverkusen).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben