• Ribbeck holt den Wolfsburger Sebescen - Berliner Preetz und Wosz zählen gegen Holland zum Kader

Sport : Ribbeck holt den Wolfsburger Sebescen - Berliner Preetz und Wosz zählen gegen Holland zum Kader

Mit der überraschenden Nominierung des Wolfsburgers Zoltan Sebescen für das Länderspiel in den Niederlanden hat DFB-Teamchef Erich Ribbeck zu Beginn des Europameisterschafts-Jahres den Konkurrenzkampf um die 22 EM- Fahrkarten eingeläutet. Denn mit der Berufung des 24-Jährigen Mittelfeldspieler, der zu Saisonbeginn vom Zweitligisten Stuttgarter Kickers zum VfL Wolfsburg gewechselt war, für die Partie der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch nächster Woche in Amsterdam setzte Ribbeck ein Zeichen für das etablierte Personal.

"Es ist an der Zeit, in der Nationalmannschaft Tabus zu brechen. Nun ist es zwar nicht unbedingt ein Tabu, einen eher unerfahrenen Spieler wie Sebescen zu holen", sagte Ribbeck. "Aber ich bin selbst fast erschrocken, als ich gelesen habe, dass er erst sieben Bundesliga-Einsätze hat. Mal sehen, vielleicht spielt er sogar."

Der gebürtige Ungar Sebescen, der in Stuttgart aufgewachsen und seit 15 Jahren Deutscher ist, rückt für den Berliner Sebastian Deisler ins Team. Der 19-jährige Mittelfeldspieler von Hertha BSC fehlt ebenso verletzungsbedingt wie der Bremer Marco Bode und der Leverkusener Ulf Kirsten. Zudem verzichtete Ribbeck auf den Leverkusener Bernd Schneider. Von Hertha BSC sind Stürmer Michael Preetz und Mittelfeldspieler Dariusz Wosz dabei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben