Ringer-EM : Alle drei Deutschen ausgeschieden

Alle drei deutschen Starter sind bei den Ringer-Europameisterschaften am Freitag vorzeitig ausgeschieden.

Gabriel Seregelyi vom KSC Hösbach startete in Tiflis zwar mit einem Sieg in den Wettkampf, als er in der Kategorie bis 84 Kilogramm den Bulgaren Iwan Deliwerski in 2:0 Runden bezwang. Doch im Achtelfinale unterlag er dem zweifachen Europameister Ansor Urischew aus Russland mit 0:2 und schied aus, weil der Russe das Finale verfehlte.

Nadine Weinauge aus Furtwangen verlor im Limit bis 63 Kilogramm gegen die Olympia-Fünfte Monika Michalik aus Polen mit 1:2. Da die Polin das Finale erreichte, konnte Weinauge in der Hoffnungsrunde weiterkämpfen. Doch dort zog sie gegen die Bulgarin Elena Wasewa in 0:2 Runden den Kürzeren und schied ebenfalls aus.

Auch Maria Selmaier aus Jena konnte frühzeitig ihre Tasche packen. Gleich in ihrem Auftaktduell hatte sie gegen die Österreicherin Marina Gastl mit 0:2 das Nachsehen. Gastl unterlag nur eine Runde später der starken Russin Natalia Wolobewa, damit war für Selmaier das EM-Turnier beendet. An diesem Samstag beginnen die griechisch-römischen Ringer mit ihren Wettkämpfen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben