Rodeln : WM-Zweiter Langenhan hofft auf Olympia

Rodler Andi Langenhan darf weiter auf seinen zweiten Olympia-Start nach 2010 hoffen.

Der WM-Zweite aus Zella-Mehlis verpasste am Sonntag beim Heim-Weltcup am Königssee mit Platz acht zwar den erhofften Sprung unter die besten Sechs, hat aber die eindeutige Rückendeckung von Bundestrainer Norbert Loch. „Andi ist unser Mann“, betonte Loch.

Allerdings muss Langenhan seine Olympia-Nominierung noch endgültig absichern. Konkurrent Johannes Ludwig aus Oberhof büßte durch Platz 26 auch seine letzten Chancen auf einen Startplatz bei Olympia ein. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben