Sport : Ronaldinho ist Europas Fußballer des Jahres

-

Paris - Mit seinen beiden Toren beim 3:0-Sieg des FC Barcelona über Real Madrid begeisterte er kürzlich selbst die gegnerischen Fans. An solchen Tagen, bekennt Ronaldinho, spürt er geradezu eine himmlische Unterstützung. „Manchmal glaube ich, dass Gott mir die Pässe zurechtlegt“, sagt der 25-jährige Brasilianer, der am Montag in Paris als Europas Fußballer des Jahres den Goldenen Ball erhielt. Der Stürmerstar hat aber bereits weitere Ziele im Blick: „Ich möchte mit meinem Verein die Champions League und die Meisterschaft gewinnen und im nächsten Jahr Weltmeister werden.“

Bei der vom französischen Fachblatt „France Football“ organisierten Wahl wurde mit Ronaldinho zum dritten Mal – nach Ronaldo und Rivaldo – ein Brasilianer geehrt. Im Vorjahr war der Star des FC Barcelona zum Weltfußballer gewählt worden. Ronaldinho, der aus einem ausgewählten Kreis von 50 Spielern Sieger wurde, gewann mit 225 Punkten vor den Engländern Frank Lampard (FC Chelsea/148) und Steven Gerrard (FC Liverpool/142). Der einzige nominierte Deutsche, Michael Ballack vom FC Bayern München, landete mit sieben Punkten auf dem 14. Platz. Die Abstimmung fand durch eine Jury von Journalisten aus den 52 Mitgliedsverbänden der Europäischen Fußball-Union (Uefa) statt, von denen jeder fünf Spieler auswählte und ihnen jeweils von einem Punkt bis zu fünf Punkten gab. Ronaldinho ist Nachfolger des Ukrainers Andrej Schewtschenko vom AC Mailand.

Aus Anlass des 50. Jubiläums fand eine Gala statt, zu der alle ehemaligen Fußballer Europas eingeladen waren. Von deutscher Seite nahmen Franz Beckenbauer (Titelträger 1972, 1976), Karl-Heinz Rummenigge (1980, 1981), Lothar Matthäus (1990) und Matthias Sammer (1996) teil. Gerd Müller (1970) war verhindert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar