Sport : Ronny, Retter der Serie

Hertha BSC bleibt beim 1:1 gegen Mitabsteiger Köln zum 14. Mal in Folge ungeschlagen.

von
Unaufhaltsam. Herthas Spielmacher Ronny, hier im Duell mit Christian Clemens (r.), lässt sich bei seinem Tor auch von sechs Kölner Gegenspielern nicht stoppen. Foto: Matthias Koch
Unaufhaltsam. Herthas Spielmacher Ronny, hier im Duell mit Christian Clemens (r.), lässt sich bei seinem Tor auch von sechs Kölner...Foto: Matthias Koch

Berlin - Nach gut zehn Minuten fasste sich Ronny ans Knie. Das war schon deshalb kein gutes Zeichen, weil der Brasilianer für den Zweitligisten Hertha BSC so etwas wie ein Dosenöffner ist. Im fußballerischen Sinne versteht sich: Wenn gar nichts geht, kommt Ronny. Gestern Abend hatte er sich irgendwo im Niemandsland das Knie verdreht, Herthas Trainer Jos Luhukay beorderte bereits einen Einwechselspieler zu sich, doch nach ein paar Minuten hatte bei Ronny die Lust am Kicken über den Schmerz gesiegt.

Wie gut das wiederum war, sollte sich kurz vor der Halbzeit zeigen, als er einen sehenswerten Treffer zum 1:1-Ausgleich gegen den 1. FC Köln erzielte. Damit schenkte er seinem Team zwar keinen Sieg, wohl aber rettete er ihr die Serie. Durch das 1:1 bleibt Hertha im 14. Spiel in Folge unbezwungen. Doch die Berliner verpassten es, näher an Tabellenführer Braunschweig heranzurücken. Die Eintracht steht damit vorzeitig als Hinrundenmeister fest. „Uns hat die letzte Genauigkeit gefehlt, der letzte Pass“, sagte Luhukay. FC-Trainer Holger Stanislawski meinte: „Wir freuen uns über den glücklichen Punkt. Mehr hätten wir nicht verdient gehabt.“

Es war nasskalt an diesem düsteren Novemberabend, ein unangenehmer Wind pfiff durchs von 34 307 Zuschauern besuchte Olympiastadion, und dann waren auch noch die Gäste aus Köln, Mitabsteiger der Vorsaison, nach einer guten halben Stunde mit ihrem ersten Torschuss in Führung gegangen. Die Mannschaft von Trainer Holger Stanislawski hatte sich aufs Kontern verlegt, aber bis dahin keinen vernünftigen Abschluss zu Stande gebracht. Bis nach einer vergleichsweise harmlosen Hereingabe Herthas defensiver Zentrumspieler Peter Niemeyer und Aushilfsrechtsverteidiger Marcel Ndjeng nur im Raum, aber eben nicht eng genug am aufgerückten Kevin McKenna standen. Dessen harmlosen Kopfball fälschte Ndjeng auch noch leicht ab, Herthas Torwart Thomas Kraft hätte den Ball sonst wohl locker aufnehmen können.

Der Rückstand entsprach bis dahin nicht dem Spielverlauf. Doch die Berliner ließen sich nicht abbringen von ihrem druckvollen Spiel. Zunächst scheiterte Sami Allagui an Timo Horn, doch kurz darauf war der Kölner Torwart machtlos. Ronny nahm den Ball im rechten Halbfeld auf und bugsierte diesen an sechs Kölner Spielern vorbei, bis er zentral vor dem Tor stand und mit seinem starken linken Fuß ins rechte untere Eck abzog. Das Tor zum 1:1 war sein siebenter Saisontreffer.

Der einsatzfreudige Ben Sahar, der Herthas linke offensive Bahn bearbeitete und Mitte der ersten Halbzeit nach einer schönen Kombination nur den Pfosten traf, hätte die Berliner kurz nach der Pause in Führung bringen können. Doch statt auf den lauernden Allagui quer zu passen, entschied er sich für den eigensinnigen Torabschluss. Das Spiel war inzwischen sehr unruhig geworden. Kraft wirkte in ein, zwei Situationen nicht sicher, und auch seinen Vorderleuten fehlte die Genauigkeit in ihren Aktionen. Doch die Berliner blieben dominant. Luhukay brachte in der Schlussphase in Sandro Wagner für Sahar noch einen weiteren frischen Stürmer brachte. Kurz darauf musste auch Peer Kluge vom Feld, der gerade erst einen Magen-Darm-Infekt auskuriert hatte. Für ihn kam Roman Hubnik ins Spiel, der Mühe hatte, sich als gelernter Verteidiger auf Kluges Position im Mittelfeld einzuordnen. Kaum dass er auf dem Platz stand, hatte FC-Kapitän Miso Brecko die große Chance zum 2:1. Thomas Kraft rettete in höchster Not. Nun riskierte Luhukay noch mehr. Für Adrian Ramos kam der 17-jährige Hany Mukhtar. Der Spielfluss der ersten Stunde war bei den Berlinern allerdings längst dahin.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben