Rotsünder : De Rossi für vier Spiele gesperrt

Die Disziplinar- Kommission der Fifa hat den Italiener Daniele De Rossi sowie den US-Amerikaner Pablo Mastroeni mit harten Strafen belegt.

Duisburg - Daniele De Rossi wurde wegen seiner Tätlichkeit in der WM-Partie gegen die USA (1:1) mit einer Sperre von vier Spielen bestraft, teilte die Fifa mit. Außerdem wurde eine Geldbuße von 6400 Euro verhängt. Damit dürfte De Rossi erst im WM-Finale wieder eingesetzt werden.

Sein amerikanischer Gegenspieler Pablo Mastroeni, der in der gleichen Begegnung ebenfalls die Rote Karte erhalten hatte, wurde für drei Spiele gesperrt. Er muss 4800 Euro zahlen.

Außerdem erhielt Mateja Kezman von Serbien und Montenegro eine Sperre von zwei Partien. Er darf somit im ersten EM-Qualifikationsspiel seines Landes nicht mitwirken.

De Rossi, Mittelfeldspieler vom AS Rom, hatte seinen Gegenspieler Brian McBride mit einem Ellenbogencheck verletzt. Der Amerikaner hatte eine blutige Platzwunde unter dem Auge davongetragen, konnte aber weiterspielen. Die Italiener hatten bereits vor dem Urteil angekündigt, jede Strafe für De Rossi zu akzeptieren. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben