Ruder-WM : Frauen-Doppelvierer holt Gold

Der Frauen-Doppelvierer hat bei der Ruder-WM in Südkorea die erste deutsche Goldmedaille geholt.

Im Finale auf dem Tangeum See von Chungju wurde das Team um Schlagfrau Britta Oppelt aus Berlin seiner Favoritenrolle gerecht. Beim souveränen Start-Ziel-Sieg am Samstag kam der Titelverteidiger eine gute Bootslänge vor der Konkurrenz aus Kanada und Polen ins Ziel.

Nicht nur im Doppelvierer gab es aus deutscher Sicht Grund zur Freude. In einem beherzten Rennen sicherte sich der leichte Frauen-Doppelzweier Rang drei. Das Duo Lena Müller aus Ulm und Anja Noske aus Saarbrücken musste sich nur den Favoritinnen aus Italien und den USA geschlagen geben. Dagegen blieb dem leichten Männer-Doppelzweier ein Podiumsplatz erwartungsgemäß verwehrt. Das Team belegte im Endlauf Rang fünf. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar