Sport : Rudi Bommer trainiert den MSV Duisburg

-

Duisburg - Rudi Bommer soll den Bundesliga-Absteiger MSV Duisburg wieder zu einer erstklassigen Adresse im Profifußball machen. „Er ist ein absoluter Fachmann, mit dem man etwas bewegen kann“, sagte Clubchef Walter Hellmich, der sich am späten Montagabend mit dem 48 Jahre alten Coach über ein Engagement einig wurde. Bommer, der nach achtmonatiger Tätigkeit beim Zweitligaclub 1. FC Saarbrücken entlassen wurde, erhält einen Vertrag über zwei Jahre und soll am heutigen Mittwoch in der MSV-Arena vorgestellt werden. Der ehemalige Nationalspieler, der 417 Bundesligaspiele absolvierte, tritt die Nachfolge von Interimstrainer Heiko Scholz an. Scholz, der am Samstag im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 zum letzten Mal hauptverantwortlich auf der Bank sitzt, soll dem MSV als Assistenztrainer erhalten bleiben.

Hellmich hatte nach der Entlassung Bommers in Saarbrücken Kontakt zu dem Coach aufgenommen. Bommer, der während seiner aktiven Laufbahn neun Jahre lang bei Fortuna Düsseldorf, drei Jahre bei Bayer Uerdingen und fünf Jahre bei Eintracht Frankfurt spielte, zählte zum DFB-Aufgebot für die EM 1984 und nahm 1984 und 1988 an Olympia teil. Seine Trainerkarriere, die 1997 beim Regionalligisten VfR Mannheim begann, führte ihn über Viktoria Aschaffenburg, Wacker Burghausen, 1860 München und Saarbrücken nun zum MSV Duisburg.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben