Sport : Rückkehr eines Geständigen?

Radprofi Erik Zabel soll zu T-Mobile wechseln

Berlin - Ein Gerücht schwirrt durch die Szene des Profi-Radsports: Erik Zabel soll zum T-Mobile-Team zurückkehren. Der 37-jährige Sprinter fuhr zwölf Jahre lang für das Team Telekom, den Vorgänger des T-Mobile-Teams. Seit 2006 ist er bei Milram unter Vertrag, der Kontrakt endet in diesem Jahr. „Ich würde gerne im nächsten Jahr noch eine Tour de France bestreiten“, sagte Erik Zabel der „Bild“-Zeitung. Stefan Wagner, Sprecher des T-Mobile-Teams, sagte dem Tagesspiegel: „Wir präsentieren unsere Mannschaft im September. Wir sprechen mit vielen Fahrern, wir kommentieren nicht alle Namen.“

Eine Verpflichtung Zabels schloss Wagner nicht explizit aus. Eine Rückkehr des WM-Zweiten wäre delikat: Zabel hatte einwöchiges Doping bei der Tour 1996 gestanden. Das T-Mobile-Team hat sich aber in diesem Jahr intensiv dem Anti-Doping-Kampf verschrieben und ist um ein seriöses Image bemüht. fmb

0 Kommentare

Neuester Kommentar