Sport : Rückkehr eines Künstlers

HSV – 1860 München 1:0

Karsten Doneck

Hamburg. Der Hamburger SV hat Fußball in dieser Saison meist als Kraftakt aufgefasst. Jetzt begreift die Mannschaft das Spiel offenbar langsam auch wieder als Kunst. Das hat vor allem einen Grund: Rodolfo Esteban Cardoso. Der Spielmacher des HSV litt lange unter Kniebeschwerden, kehrte nun nach fast sechsmonatiger Pause in die Elf zurück und lieferte beim 1:0-Sieg über 1860 München ein prächtiges Comeback. „Er ist noch nicht hundertprozentig fit, aber er bringt seine Pässe, und wenn er den Ball hat, dann weiß er auch gut damit umzugehen“, sagte Sportchef Dietmar Beiersdorfer.

Es kam nicht von ungefähr, dass das entscheidende Tor seinen Ursprung bei Cardoso nahm. Er schlug einen Freistoß aus dem Fußgelenk und mit viel Gefühl in den Strafraum der Münchner, dort erwischte sein Landsmann Bernardo Romeo den Ball. Sein Kopfballaufsetzer war unhaltbar. Rund sechs Stunden lang hatte der Stürmer nicht mehr getroffen. Das ist in etwa die Zeitspanne, in der in Hamburg erste Zweifel an den Qualitäten eines Torjägers aufkommen. Nach exakt 394 Minuten hatte Romeo die Kritiker zum Schweigen gebracht, und sein Trainer Kurt Jara war mindestens genauso erleichtert wie der Spieler. „Das Tor freut mich für ihn, er wurde ja schon infrage gestellt“, sagte Jara.

Der HSV hatte dennoch einen Kritiker in den eigenen Reihen. Der rot-gesperrte Erik Meijer sagte: „Wir haben auch etwas Glück gehabt.“ Meijer dachte wohl an die Szene nach einer Viertelstunde, als der über 90 Minuten gefährliche Stürmer Benjamin Lauth im HSV-Strafraum einem Mitspieler den Ball zuspielen wollte, doch Tomas Ujfalusi dazwischenging und die Flugbahn des Balles so veränderte, dass er am Pfosten landete. Chance vertan, Spiel verloren. „Wir haben zu null gespielt, also hat unsere Abwehr ja wohl gut gestanden“, sagte HSV-Abwehrspieler Bernd Hollerbach.

Und dann war da auch noch Rodolfo Esteban Cardoso. „Ich hatte Spaß, ich brauche den Ball, um entscheidende Pässe nach vorne zu spielen, das ist mein Job“, sagte Cardoso. Den Job hat er gegen 1860 München erfüllt. Gut sogar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben