Rummenigge : Wollen Kroos nicht ablösefrei verlieren

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat den erwarteten Wechsel von Toni Kroos zu Real Madrid im Sommer aus finanziellen Gesichtspunkten gerechtfertigt.

Bei der Ankunft seiner Fußball-Profis am Münchner Flughafen bestätigte er Verhandlungen mit dem spanischen Rekordmeister und unterstrich, „dass wir den Spieler im nächsten Jahr nicht ablösefrei verlieren wollten“. Der Weggang scheint fix - spanische Medien hatten den Deal samt einer Ablösesumme von 25 Millionen Euro bereits als perfekt vermeldet. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben