Sport : Rundenjagd auf dem Oval - Premiere in Europa am 3. September auf dem Lausitzring

Die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) sorgt beim Comeback in diesem Jahr für ein Novum: Der Lausitzring soll am 3. September nach Vorbild der amerikanischen Nascar-Serie bei der sechsten Veranstaltung der "DTM 2000" Schauplatz des ersten Ovalrennens in Europa sein. Diesen Beschluss fasste die DTM-Hersteller-Vereinigung ITR. "Das wird ein Highlight im DTM-Kalender", sagte der ITR-Vorsitzende Hans Werner Aufrecht: "Tourenwagen-Rennen auf dem Oval werden für die Fahrer eine besondere Herausforderung sein und für die Zuschauer ein einmaliges Erlebnis." Der Ovalkurs des Lausitzrings rund 100 Kilometer südlich von Berlin ist nach amerikanischem Muster konzipiert und zwei Meilen (3,2 km) lang. Er besitzt drei überhöhte Kurven, ist ein so genanntes Trioval.

Autorennen auf Ovalen haben in den USA eine große Tradition und genießen dort ungeheure Popularität, Hunderttausende von Zuschauern folgen der Show und Faszination in die Arenen. Auch an dieser Art Motorsport will sich die ITR orientieren, wenn es um die Zukunft des Tourenwagen-Sports in Deutschland geht. Am 20. August soll der Lausitzring eröffnet werden. Bis dahin wird an dem Projekt, das über 300 Millionen Mark kostet und neben dem Trioval auch eine Grand-Prix-Strecke und ein 5,3 Kilometer langes Testoval für die Automobilindustrie umfasst, mit Hochdruck gearbeitet.

Der Lausitzring wird die modernste Rennstrecke und auch die größte Motorsportanlage Europas werden: Mit 55 Garagen ist die Boxenanlage einzigartig, die 400 Meter lange und 40 Meter hohe Tribüne mit einem Fassungsvermögen von knapp 120.000 Plätzen die größte in Europa. Der DTM-Lauf im September wird das erste Autorennen auf dem neuen Lausitzring sein. Aufrecht, der sich erst vor kurzem einen Eindruck von der im Bau befindlichen Anlage verschafft hat, ist begeistert: "Einfach überwältigend. Besonders gefällt mir die Zuschauerfreundlichkeit." Von 95 Prozent der Tribünenplätze ist die gesamte Streckenanlage einsehbar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar