Russland : Olympia-Fackel ins All

Russland will die Olympia-Fackel vor den Winterspielen 2014 in Sotschi auf einen Weltraumspaziergang schicken.

An Bord einer Sojus-Kapsel soll die Fackel im November einen Ausflug ins All machen, bevor sie entzündet wird. „Das hat vorher noch niemand gemacht“, sagte der Chef des Organisationskomitees, Dmitri Tschernischenko, am Montag. Er sprach von einem „historischen Moment in der Geschichte des olympischen Fackellaufs“. Rund 400 Kilometer über der Erde sollen zwei russische Kosmonauten der Internationalen Raumstation ISS die Fackel mit auf einen Außeneinsatz nehmen.

Die Organisatoren der Spiele planen für Sotschi einen Fackellauf der Superlative. Rund 14 000 Träger sollen die 1,5 Kilogramm schwere Fackel aus Aluminium nach Angaben der Organisatoren insgesamt über 65 000 Kilometer weit tragen. Sie soll unter anderem auf eine Expedition zum Nordpol und auf den Grund des sibirischen Baikalsees geschickt werden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben