Sport : Russland und Kanada gewinnen klar

Die Favoriten siegen zum Start der Eishockey-WM

Halifax - Russland und die USA haben ihre ersten Vorrundenspiele bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Kanada klar gewonnen. Mitfavorit Russland ließ Italien am Freitag (Ortszeit) in Québec beim 7:1 (1:0, 5:0, 1:1) keine Chance. Die USA setzten sich in Halifax 4:0 (1:0, 1:0, 2:0) gegen Lettland durch. Zuvor hatte dort Titelverteidiger Kanada in seiner ersten Begegnung 5:1 (1:0, 3:1, 1:0) gegen Aufsteiger Slowenien gewonnen.

Für die Russen, die wegen des 100-jährigen Geburtstages des Weltverbandes im Retrolook in roten Trikots mit der berühmten Aufschrift „CCCP“ aufliefen, leitete Alexander Sjomin mit einem spektakulären Solo nach nur vier Minuten den Erfolg ein. Die weiteren Tore schossen NHL-Star Alexander Owetschkin, Alexej Morosow, Alexej Tereschtschenko, erneut Sjomin, Maxim Suschinsky und Danis Saripow. Jason Cirone nutzte einen Torwartfehler zum italienischen Ehrentreffer. Russland trifft im ersten Spitzenspiel des Turniers am Montag auf Tschechien, das Dänemark zum Auftakt der Weltmeisterschaft 5:2 (2:2, 2:0, 1:0) geschlagen hatte. Die Tschechen treten mit 13 Spielern aus der Profiliga NHL an.

Mehr Mühe hatten die US-Amerikaner zwischenzeitlich gegen Lettland, beim letztlich aber klaren 4:0. Dustin Brown und Pat Kane brachten den Favoriten mit Überzahltoren zwar in Führung, danach aber wurde der Außenseiter Lettland stärker. Der US-Amerikaner Lee Stempniak vergab sogar einen Penalty gegen Torhüter Edgars Masalskis, ehe dann aber Zach Parise und Patrick O’Sullivan das Spiel entschieden. NHL-Jungstar Pat Kane von den Chicago Blackhawks war im Team von Trainer John Tortorella, das in Retrotrikots vom Olympiasieg 1960 in Squaw Valley auflief, der überragende Spieler. Der 19-Jährige bereitete neben seinem Treffer auch noch zwei Tore (die von Dustin Brown und Zach Parise).

Beim Sieg des Gastgebers und Rekordweltmeisters Kanada über Slowenien erzielte der Deutschkanadier Dany Heatley drei Tore. Aufsteiger Slowenien 5:1. Vor 7921 Zuschauern im nicht ausverkauften Halifax Metro Centre erzielten Dan Hamhuis und Martin St. Louis die weiteren Tore für die kanadischen NHL-Stars, die den 25. WM-Titel anstreben. „Wir haben hart gearbeitet und so gespielt, wie es nötig war“, sagte Trainer Ken Hitchcock. Den einzigen Gegentreffer erzielte Anze Kopitar, der einzige slowenische NHL-Profi. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben