Russland : Verband trennt sich von Capello

Nach schwachen Ergebnissen in der EM-Qualifikation hat sich der russische Fußballverband von Nationaltrainer Fabio Capello (69) getrennt.

Der Italiener war seit 2012 Coach der Sbornaja und sollte das Team auch zur Heim-WM 2018 führen. Beide Seiten hätten sich auf eine Auflösung des Vertrags geeinigt, teilte der Verband am Dienstag in Moskau mit. Als Nachfolger ist Leonid Sluzki im Gespräch, derzeit Coach von ZSKA Moskau. Details der Trennung waren zunächst nicht bekannt. Zuletzt hieß es, der Verband müsse Capello bei einer vorzeitigen Trennung eine Entschädigung in Millionenhöhe zahlen. Russland belegt in der EM-Quali derzeit den dritten Gruppenplatz. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben