Ryder Cup : US-Kapitän Davis Love III vor Comeback

Davis Love III steht vor seinem Comeback als Ryder-Cup-Kapitän der USA.

Der 50 Jahre alte ehemalige Golfprofi soll nach Willen der von der PGA eingesetzten Task Force 2016 zum zweiten Mal an der Spitze des US-Teams stehen und damit Nachfolger des glücklosen Tom Watson werden. Das berichtete der TV-Sender Golfchannel am Dienstag auf seiner Internetseite. Im vergangenen Herbst hatte das US-Team im schottischen Gleneagles den Kontinentalvergleich der besten Golfer aus den USA und Europa klar mit 11,5:16,5 verloren. Offiziell wird der neue Ryder-Cup-Kapitän am 24. Februar im Hauptquartier der PGA-Tour in Palm Beach Gardens in Florida vorgestellt. 2016 findet der Ryder Cup im Hazeltine National Golf Club in Minnesota statt. Ein Sprecher der PGA of America wollte die Personalie noch nicht bestätigen. „Es ist noch zu früh, um über den Ryder-Cup-Kapitän zu sprechen. Wir sind nicht bereit, das zu diesem Zeitpunkt zu kommentieren“. Love III war bereits 2012 bei der Niederlage des US-Teams in Medinha Kapitän. Deutschlands Golfstar Martin Kaymer holte damals den entscheidenden Punkt für Europa. Titelverteidiger Europa stellt seinen Kapitän an diesem Mittwoch in Wentworth vor. Favorit auf die Nachfolge von Paul McGinley ist der Nordire Darren Clarke. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar