Saisonfinale in der Fußball-Bundesliga : Unsere Fragen an den 34. Spieltag

Stefan Hermanns gibt noch einmal alles und stellt sie hier, die letzten Fragen an den Spieltag für diese Bundesliga-Saison.

von
Robert Lewandowski könnte der erste Spieler seit Dieter Müller 1970, der mehr als 30 Tore in einer Saison schießt.
Robert Lewandowski könnte der erste Spieler seit Dieter Müller 1970, der mehr als 30 Tore in einer Saison schießt.Foto: dpa

Für wen war es ein schlechter Monat?

Kann das sein? Die Liga geht in ihre entscheidende Phase, der Abstiegskampf tobt aufs Unerbittlichste – und in der Klosterpforte in Harsewinkel sind noch Betten frei. Hallo?! In diesem Jahr keine Kurztrainingslager im Ostwestfälischen? Tja, der VfB Stuttgart ist lieber zwischendurch mal nach Mallorca geflogen. Sieht man ja, was er davon hat. Steigt wohl nach 39 Jahren aus der Bundesliga ab.

Wer will komplett durchdrehen?

Die Ultras von Mainz 05. Mit einem Sieg ihrer Mannschaft gegen Hertha BSC wäre Platz fünf und damit die beste Platzierung der Mainzer Bundesligageschichte perfekt. Wenn das mal kein Grund zu allgemeiner Ekstase ist. „Gerade jetzt gilt es noch mal komplett durchzudrehen“, schreiben die Ultras – und rufen zu einer gemeinsamen Radtour zum Spiel auf. Gute Idee: Das Stadion liegt ja ganz idyllisch vor den Toren der Stadt, mitten zwischen Rüben- und Kartoffeläckern.

Wer ist neuer Sportdirektor beim HSV?

Spätestens jetzt müsste auch dem Letzten klar sein: Dietmar Beiersdorfer ist als Vorstandschef und Sportdirektor nur ein Strohmann. Die großen Linien der Vereinspolitik werden von einem Experten im Hintergrund vorgegeben, der über profunde Kenntnisse des internationalen Fußballs verfügt. Klaus-Michael Kühne, 79, mischt sich mal wieder ein, der Mann, dessen Expertise der HSV vor vier Jahren die Verpflichtung von Rafael van der Vaart zu verdanken hatte. Der Mäzen will nach Informationen der „Bild“ jetzt noch mal ein paar Millionen locker machen, von bis zu 50 ist die Rede. Außerdem gibt er den Hamburgern den kostenlosen Tipp, von dem vielen Geld zur Abwechslung mal ein paar ordentliche Spieler zu verpflichten und nicht wieder solche Graupen wie zuletzt unter diesem Typen mit dem Rucksack. Gut, dass denen endlich mal einer sagt, wie es läuft.

Wer hat noch Ziele?

Die Meisterschaft ist entschieden, den Rekord haben die Bayern sicher. Und auch daran, dass Bayerns Stürmer Robert Lewandowski Torschützenkönig werden wird, sollte kein Zweifel mehr bestehen. Deutet also alles auf einen klaren Sieg von Hannover 96 bei den Feier-Bayern hin. Wenn da nicht die historische Bestmarke wäre, die Lewandowski noch knacken könnte. 1977 hat zuletzt ein Bundesligastürmer – Dieter Müller vom 1. FC Köln – 30 Tore in einer Saison geschossen. Lewandowski steht aktuell bei 29. Thomas Müller wird am Samstag wohl keine Elfmeter schießen dürfen.

Und sonst?

Hat sich Horst Heldt nach dem Stressi bei Schalke 04 eigentlich auf ein paar ruhige Pfingsttage gefreut. Lange schlafen, mal ein Buch lesen – was man halt so macht an einem verlängerten Wochenende. Stattdessen muss er seinen Schreibtisch leer räumen, die Regale feucht durchwischen, die Bilder in die Umzugskarton packen – und die VfB-Kaffeetasse in der Teeküche nicht vergessen. Christian Heidel fängt schon Pfingsten bei Schalke an. Allerdings kommt er laut Heldt frühestens am Montag: „Sonntag ist er noch im Delirium.“ Hat aber ausnahmsweise nichts mit Schalke zu tun.

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben