• Saisonstart in der Premier League: Swansea verdirbt Van Gaals Debüt - Arsenal gewinnt
Update

Saisonstart in der Premier League : Swansea verdirbt Van Gaals Debüt - Arsenal gewinnt

Louis van Gaal startet bei Manchester United mit einer Heimpleite gegen Swansea City in die Premier-League-Saison. Der neue Trainer übernimmt dafür die Verantwortung. Besser läuft's bei Arsenal: Auch ohne die Weltmeister landen die Gunners einen Derbysieg.

Gepatzt: Juan Mata (l.) und Wayne Rooney stolpern Manchester United zu Saisonbeginn über Swansea City.
Gepatzt: Juan Mata (l.) und Wayne Rooney stolpern Manchester United zu Saisonbeginn über Swansea City.

Manchester United hat mit seinem neuen Trainer Louis van Gaal einen Fehlstart zum Auftakt in die neue Premier-League-Saison hingelegt. Englands Fußball-Rekordmeister verlor das Auftaktspiel der neuen Saison am Samstag im heimischen Old Trafford mit 1:2 (0:1) gegen Swansea City. Der FC Arsenal kam indes auch ohne die drei deutschen Weltmeister Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski zu einem 2:1 (1:1) im Stadtderby gegen Crystal Palace.

Ein ehemalige Hoffenheimer erzielte den Siegtreffer gegen van Gaals Team

Der Siegtreffer gelang Mittelfeldspieler Aaron Ramsey für die Gunners allerdings erst in der Nachspielzeit (90.+1). Zuvor hatte Brede Hangeland den Außenseiter aus Süd-London im Emirates-Stadion in der 35. Spielminute sogar in Führung gebracht. Arsenal-Verteidiger Laurent Koscielny konnte noch vor dem Wechsel wieder ausgleichen (45.). Am Ende rettete Ramsey Arsenal die drei Punkte. „Es war sehr schwer, die Abwehr von Palace zu knacken“, meinte der Waliser nach dem Duell. Crystal Palace hatte sich erst am Donnerstag von Trainer Tony Pulis getrennt.

Der neue United-Coach van Gaal übernahm die Verantwortung für die überraschende Niederlage. „Wir waren in der ersten Hälfte sehr nervös, haben falsche Entscheidungen getroffen, und das ist schade“, sagte der Niederländer. „In der zweiten Hälfte spielten wir gar nicht als Team, deshalb bin ich verantwortlich.“

Ki Sung-Yueng brachte die Gäste nach 27 Minuten in Führung. Nach dem Ausgleich des neuen United-Kapitäns Wayne Rooney (53.) sorgte der ehemalige Hoffenheimer Bundesliga-Profi Gylfi Sigurdsson in der 72. Minute für den ersten Sieg der Waliser überhaupt in einem Ligaspiel bei den „Red Devils“ - und verdarb damit van Gaals Premier-League-Debüt gründlich.

Nachdem United in der vergangenen Premier-League-Saison den siebten Platz belegt hatte, wollte der englische Rekordmeister gerne mit einem Sieg in die Liga starten. Vor allem beim zweiten Gegentor zeigte die neuformierte Defensive der Gastgeber große Schwächen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar