Sport : Sawtschenko krank – Bangen um Olympia

Berlin - Das angestrebte Olympia-Gold für die Paarlauf-Weltmeister Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy ist gefährdet. Sechs Wochen vor den Winterspielen in Vancouver besteht bei der 25 Jahre alten Eiskunstläuferin Sawtschenko der Verdacht auf Pfeiffer’sches Drüsenfieber. „Ich weiß, dass sie sich nicht gut fühlt. Sie ist geschwächt, aber es dauert eine Weile, bis der Epstein-Barr-Virus im Blut nachgewiesen wird. Wir müssen jetzt abwarten“, sagte Elke Treitz, Vizepräsidentin der Deutschen Eislauf-Union. Da es noch keine ärztliche Bestätigung gebe, sollen in der kommenden Woche weitere Untersuchungen Klarheit bringen.

Sawtschenkos Trainer Ingo Steuer wollte die Erkrankung seiner Athletin nicht bestätigen. Er räumte aber ein, dass sein Erfolgspaar zuletzt nur eingeschränkt trainieren konnte. Treitz sagte, über einen Start bei den Europameisterschaften Mitte Januar in Tallinn sei noch nicht entschieden. Es spreche aber für Sawtschenko und Szolkowy, dass sie zuletzt einige lukrative Eisshows abgesagt hätten, um ihre Kräfte zu bündeln. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben