Sport : SC Freiburg rückt auf Platz drei vor

-

Freiburg - Der SC Freiburg ist wieder auf Bundesliga-Kurs. Der heimstarke Fußball-Zweitligist hat sich mit einem verdienten 2:1 (1:1)-Sieg gegen Angstgegner 1860 München auf den dritten Tabellenplatz verbessert und die Krise der Münchner weiter verschärft. Freiburgs Match-Winner vor 11 000 Zuschauern war der zweifache Torschütze Alexander Iaschwili (6., 51.). Paul Agostino hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt (24.). Damit blieb 1860, das zuvor in 13 Partien in Freiburg sieben Mal gewonnen hatte, auch im fünften Spiel unter Trainer Walter Schachner sieglos.

Die Freiburger setzten die verunsicherten Gäste von Beginn an unter Druck. Beim Stand von 1:1 prallte ein Freistoß von Freiburgs Verteidiger Dennis Aogo ans Lattenkreuz. 1860 München zeigte teilweise gravierende Abwehrschwächen, traute sich auch nach dem Wechsel zu wenig zu. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar