SC Freiburg : Sperre für Darida halbiert

Der SC Freiburg kann in der Fußball-Bundesliga ab sofort wieder auf Vladimir Darida zurückgreifen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) halbierte am Dienstag nach einer mündlichen Verhandlung die Sperre gegen den Tschechen von zwei Spielen auf eine Partie.

Damit kann Darida am Samstag im Punktspiel gegen Werder Bremen eingesetzt werden. Neben der bereits gegen Bayer Leverkusen abgesessenen Sperre muss er aber noch 6000 Euro zahlen. Das Sportgericht folgte in seiner Entscheidung damit dem Antrag des Kontrollausschusses.

Darida hatte am Dienstag vergangener Woche beim 3:3 im Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer die Rote Karte gesehen. Der Mittelfeldspieler hatte bei einem Fallrückzieher Pirmin Schwegler im Gesicht getroffen.

Das Sportgericht wertete die Aktion nun als unsportliches Verhalten. Zuvor war Darida wegen rohen Spiels gegen den Gegner zu zwei Spielen Sperre verurteilt worden. Dagegen hatte der Club Einspruch eingelegt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar