Sport : SCC-Volleyballer im Chaos siegreich

Berlin - Die Eisenkrainhalle im hessischen Rosbach hat ihre Tücken. Sie ist niedrig, das Volleyballfeld ist farblich vom Hallenboden nicht abgesetzt, die Linien sind nicht immer deutlich sichtbar. Unter solch widrigen äußeren Umständen gewann Bundesligist SC Charlottenburg im Viertelfinale des deutschen Volleyball-Pokals 3:1 bei Rhein-Main Volley. Der SCC steht nun im Halbfinale, in dem er am 22. Dezember Meister und Cupverteidiger VfB Friedrichshafen empfängt. „Ziemlich chaotisch“, fand SCC-Geschäftsführer Günter Trotz die Bedingungen in Rosbach. Die sonst von Rhein- Main Volley genutzte Walter-Köbel-Halle in Rüsselsheim war am Spieltag anderweitig belegt. Von der Deutschen Volleyball-Liga war dem SCC sogar geraten worden, in Rosbach nur unter Protest anzutreten. Das lehnten die Charlottenburger ab.

Gestern flog der SCC weiter nach Venedig. Danach ging es im Bus zum nächsten Spielort in Slowenien. Im Challenge-Cup muss der SCC heute das Hinspiel bei Marchiol Prvacina bestreiten. kad

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben