Volleyball : SCC gewinnt 3:0 und hat doch Probleme

Der SC Charlottenburg bezwingt in der Volleyball-Bundesliga den VC Bad Dürrenberg mit 3:0, doch das Ergebnis täuscht: Die Berliner hatten bei ihrem Erfolg einige Mühe.

von

„So seh’n Sieger aus“, sangen die SCC-Fans am Schluss. So seh’n Sieger aus, die einige Mühe hatten, das hätte besser gepasst. Der Volleyball-Bundesligist SC Charlottenburg gewann zwar 3:0 (25:12, 25:22, 25:20) gegen den VC Bad Dürrenberg, aber im zweiten und dritten Satz überzeugten die Gastgeber nur phasenweise. Wenn Dürrenberg im dritten Satz den SCC nicht durch unerwartete, grauenhafte Fehler noch aufgebaut hätte, dann hätten die Gäste diesen Satz sogar noch gewinnen können. „Wir hatten Konzentrationsprobleme“, sagte SCC-Trainer Andrej Urnaut. „Wir haben den ersten Satz zu deutlich gewonnen und lagen im zweiten 18:11 vorne, da beginnen die Spieler zu schlafen.“ Der starke Serbe Bojan Gluvajic von Dürrenberg weckte sie schnell wieder auf, die Berliner. Mit ihm hatten sie die größte Mühe. Janis Smedins überzeugte beim SCC mit harten Sprungaufgaben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben