Sport : SCC holt beim Meister nur einen Satz

Friedrichshafen - Nur zwei Sätze hatte der VfB Friedrichshafen in seinen bisherigen fünf Bundesligaspielen der neuen Saison abgegeben. Diesen erneut starken Einstieg des Volleyball-Rekordmeisters hatten die Spieler des SC Charlottenburg zwar registriert, aber geschockt hat er sie nicht. Sie konnten den Favoriten beim 1:3 (17:25, 25:21, 18:25, 18:25) nach 91 Minuten zwar nicht bezwingen, aber zumindest mit einem Satzgewinn zum 1:1-Zwischenstand ins Straucheln bringen. In diesen 25 Minuten zeigte der SCC, wozu er fähig ist. Beim 16:16 nahm VfB-Trainer Stelian Moculescu zwar eine Auszeit, aber sein Berliner Kollege Andrej Urnaut hatte die bessere Antwort parat: Er wechselte für den Aufschlag Salvador Hidalgo und Christoph Schwarz für Allan van de Loo und Malte Holschen, sorgte damit für den entscheidenden Vorteil.

Die 3000 Zuschauer in der ZF Arena trieben ihr Team noch stärker an. Der VfB fand im dritten Satz sehr schnell wieder zurück zu seinem Erfolgsstil, gegen den der SCC kein erneut überraschendes Mittel mehr fand – weder im Aufschlag noch in der Feldabwehr. Am Ende blieb nur das kleine Erfolgserlebnis, nach Düren und Unterhaching als drittes Team gegen den VfB einen Satz gewonnen zu haben. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben