Sport : Schach: Anand ist neuer Weltmeister

M B

Am Heiligabend erreichte der Inder Viswanathan Anand in Teheran sein großes Ziel: Er brachte dem Wahlspanier Alexej Shirow in der vierten Partie des WM-Finales die dritte Niederlage in Folge bei und machte sich somit zum 15. Champion der Schachgeschichte - laut offizieller Lesart des Weltverbandes Fide. Die Führenden der Weltrangliste, Garry Kasparow und der Braingames-Weltmeister Wladimir Kramnik, hatten nicht teilgenommen. Nach zwei verlorenen WM-Matches, 1995 gegen Kasparow und 1998 gegen Karpow, offenbarte Anand bei seinem 3,5:0,5-Erfolg gegen Shirow keine Schwächen. Bevor es zum Finale nach Teheran ging, hatte er in Neu Delhi bereits fünf Großmeister ausgeschaltet.

V. Anand - A. Shirow (4. Partie, WM-Finale, Teheran 2000) 1.e4 e6 2.d4 d5 3.Sc3 Sf6 4.e5 Sfd7 5.Sce2 c5 6.f4 Sc6 7.c3 Db6 8.Sf3 f6 9.a3 Le7 10.h4 0-0 11.Th3 a5 12.b3 Dc7 13.Seg1 a4 14.b4 fxe5 15.fxe5 Sdxe5! (Nicht allein wegen des aus seiner Sicht unerfreulichen Rückstandes greift Shirow zum Äußersten; denn das Opfer ist für diesen Stellungstyp der französische Verteidigung charakteristisch.) 16.dxe5 Sxe5 17.Sxe5 Dxe5+ 18.De2 Lxh4+ 19.Kd1 (nicht 19.Txh4? Dxc3+) 19...Df6? (Der vorentscheidende Fehler. Vielleicht hatte Shirow die folgende Antwort unterschätzt; mit 19...Dxe2+ 20.Lxe2 Lf2 21.Sf3 e5! 22.Th1 e4 hätte er sein Figurenopfer eher rechtfertigen können.) 20.Sf3! Dxc3 21.Lb2 Db3+ 22.Kc1 e5 (Sollte sich Shirow in seinen Vorausberechnungen auf dieses zweite Figurenopfer verlassen haben? Jedenfalls gab es kein zurück, z.B. 22...Lf6 23.Lxf6 Txf6 24.Sd2.) 23.Txh4 Lf5 (Nun droht gefährlich ...cxb4 nebst ...Tac8+, doch Weiß hat eine feine Verteidigung in petto.) 24.Dd1! (Mittels Damentausch dünnt Anand die schwarze Initiative aus; falls 24...De3+, so 25.Dd2.) 24...e4 25.Dxb3 axb3 26.Sd2 e3 27.Sf3 Tae8 28.Kd1 c4 (Wow - vier verbundene Freibauern! Allerdings sind diese blockiert, und: Anand besitzt zwei Figuren mehr. Im folgenden Partieabschnitt versucht der Inder seine Stellung zu konsolidieren.) 29.Le2 Le4 30.Kc1 Te6 31.Lc3 Tg6 32.Th2 Ld3 33.Lxd3 cxd3 34.Kb2 d2 35.Kxb3 Tg3 36.Kb2 g5 37.Kc2 Tc8 38.Kd3 g4 39.Le5! Tc1 40.Th1! Txg2 41.Sh4 1:0 (wegen 41...Txa1 42.Txa1 Tf2 43.Kxe3).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben