Schach-WM in Sotschi : Carlsen gewinnt 6. Partie und führt zur Halbzeit

Im Kampf um die Schach-WM hat Magnus Carlsen am Samstag in Sotschi die sechste Partie gegen Viswanathan Anand gewonnen. Damit führt der Titelverteidiger zur Hälfte des Matchs mit 3,5:2,5 Punkten.

Magnus Carlsen eröffnete die sechste Partie der Schach-WM in Sotschi mit den weißen Figuren wieder mit seinem Königsbauern, worauf sich Viswanathan Anand wie in der vierten Partie für die Sizilianische Verteidigung entschied. Der Weltmeister übte permanent Druck auf die Stellung seines Gegners aus, leistete sich aber im 26. Zug ein zu riskantes Königsmanöver. Nachdem der Inder die sich bietende Chance jedoch nicht zum Gegenschlag nutzte, konnte Carlsen die eigene Position immer weiter verstärken und zwang seinen indischen Herausforderer nach 38 Zügen zur Aufgabe.

Die siebte Partie ist für Montag angesetzt. Da das Reglement in der Mitte des Matchs einen Farbenwechsel vorsieht, führt der Norweger dann noch einmal die weißen Steine. Zum WM-Sieg sind 6,5 Punkte aus 12 Partien nötig. Der Zweikampf im russischen Olympia-Ort Sotschi ist mit 1,5 Millionen US-Dollar dotiert. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben