Sport : Schalke 04 gewinnt auf hohem Rasen 3:0-Sieg beim FC Bremerhaven

-

Bremerhaven Ralf Rangnick wollte nicht alles auf den Rasen schieben. Das Gras im Bremerhavener Nordseestadion war sieben Zentimeter hoch, ungewohnt für die an perfekte Bedingungen gewöhnten Schalker Profis. „Wir hatten einen schweren Abend, weil Bremerhaven leidenschaftlich gekämpft hat“, sagte der Schalker Trainer. „Erst spät haben wir schnörkellos nach vorn gespielt.“ Zweimal Sören Larsen und Zlatan Bajramovic schossen die Schalker zum 3:0 beim Fünftligisten FC Bremerhaven in Runde zwei des DFB-Pokals. „Wir haben zur Halbzeit nur sehr knapp zurückgelegen und hatten danach sogar noch die Chance zum Ausgleich. Meine Jungs haben sich hervorragend verkauft“, lobte Bremerhavens Trainer Norbert Riedel. Das Nordseestadion des Stadtrivalen OSC, in das man wegen des Zuschauerandrangs auswich, war mit 9897 Fans erstmals seit 24 Jahren ausverkauft. Die Einnahmen dürften den FC-Etat für die kommenden beiden Spielzeiten abdecken. Die Norddeutschen ärgerten sich nur über die Stadt Bremerhaven, an die sie zehn Prozent der Einnahmen abführen müssen. Dabei war nicht einmal der Rasen gemäht. Das ist ein Skandal“, ereiferte sich Vereinspräsident Bernd Günther. Rangnick hatte die passende Antwort parat: „Dann zieht denen doch fünf Prozent ab, weil sie den Rasen nicht gemäht haben.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben