Sport : Schalke 04: "Heulen bringt die Schale nicht zurück"

Vier Minuten war Schalke 04 Deutscher Meister an jenem denkwürdigen 19. Mai 2001. 5:3 gewann die Mannschaft von Trainer Huub Stevens am letzten Bundesligaspieltag gegen Absteiger Unterhaching. In Hamburg schoss in der 90. Minute Sergej Barbarez das 1:0 für den HSV gegen den FC Bayern - und bescherte Schalke den Titel. Kurzzeitig. Bis in der Nachspielzeit Andersson einen Freistoß zum 1:1 verwandelte und den jubelnden Schalkern die Meisterschaft wieder entriss.

Zum Thema Bundesliga aktuell: Ergebnisse und Tabellen
Bundesliga-Tippspiel: Das interaktive Fußball-Toto von meinberlin.de
Online-Umfrage: Gucken Sie Bundesliga zukünftig lieber auf Premiere? "Heulen bringt die Schale nicht zurück", sagt Schalkes Ebbe Sand und blickt nach vorne: "Wir haben gezeigt, dass wir die Chance haben, Meister zu werden. Wir haben jetzt eine neue Chance." Am Sonnabend treffen der echte Meister und der Vier-Minuten-Meister im Olympiastadion aufeinander. Schalke gewann in der Saison 2000/2001 beide Pflichtspiele (3:2, 3:1) gegen die Bayern. "Dass wir zwei Mal verloren haben, ist zusätzliche Motivation für die Mannschaft", sagt Trainer Ottmar Hitzfeld. Motivation scheinen die Spieler auch dringend nötig zu haben - mussten sich die Bayern-Profis nach dem 0:1 zum Saisonstart bei Aufsteiger Mönchengladbach doch nachsagen lassen, sie seien zu satt. Nun steht der Meister bereits am zweiten Spieltag unter Zugzwang und muss auch noch Stefan Effenberg ersetzen. "Die Probleme mit dem Fuß lassen nur therapeutische Maßnahmen zu", sagte Hitzfeld.

Da neben Effenberg auch Sagnol, Tarnat und Jeremies wegen Verletzung ausfallen, will Hitzfeld mit "Flexibilität" reagieren und kündigte "einige Wechsel" an. Grundsätzlich gelte vor dem Hit gegen Schalke mit seinen gefährlichen Stürmern Ebbe Sand, Emile Mpenza und Gerald Asamoah, "dass wir mehr Stabilität in die Abwehr reinbringen müssen und den Schalker Angriff unter Kontrolle bekommen".

Welche personellen Änderungen es geben wird und ob der Schweizer Ciricao Sforza vielleicht Effenbergs Rolle übernimmt, dazu äußerte sich Hitzfeld nicht. Dagegen steht fest, dass Claudio Pizarro neben Giovane Elber die zweite Angriffs-Spitze bilden wird. "Sie sollen aus unmöglichen Positionen Tore erzielen", forderte Hitzfeld. Der Brasilianer Elber freut sich schon auf das Duett mit dem Peruaner und hofft, den Fans eine Samba-Show bieten zu können, "denn nur 22 Leuten zuzuschauen, wie sie hinter einem Ball herrennen, das ist doch langweilig".

Schalke, das am ersten Spieltag spielfrei hatte, weil die neue Arena Auf Schalke erst am 13. August eröffnet wird, tritt ohne den lange verletzten Marc Wilmots in München an. "Es geht nicht nach seiner Operation am Fuß", sagte Trainer Huub Stevens. Neben Wilmots fehlen beim Pokalsieger auch die verletzten Olaf Thon, Yves Eigenrauch sowie Markus Happe. Fraglich ist, ob Anibal Matellan die Reise mitmachen kann. Der von den Boca Juniors verpflichtete Argentinier leidet unter einem grippalen Infekt. Stevens wirkt derzeit nicht sonderlich zuversichtlich. Bei der Generalprobe gab es nur ein mühsames 4:2 gegen den Verbandsligisten VfB Hüls. Verärgert haben den Coach offenbar auch einige Stars, die in der Vorbereitungsphase nicht in Schwung kamen. Andreas Möller etwa oder Ebbe Sand, der deutlich gegenüber Emile Mpenza und dem starken Nigerianer Victor Agali abfiel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar