Schalke 04 : Millionen-Deal mit Gazprom perfekt

Der russische Energiekonzern Gazprom wird neuer Hauptsponsor des FC Schalke 04. Der Vertrag beschert dem Fußball-Bundesligisten üppige Einnahmen von angeblich bis zu 100 Millionen Euro.

Dresden - Ab dem 1. Januar 2007 sollen die "Knappen" für fünf Jahre das Logo des Unternehmens auf der Brust tragen, wie Schalkes Vorstandschef Gerhard Rehbergsagte. Zum Umfang des finanziellen Engagements wollten beide Seiten keine Stellungnahmen abgeben. Nach Angaben des Fachmagazins "Kicker" soll der Fünf-Jahres-Vertrag den Schalkern einen Betrag von zwölf Millionen Euro jährlich garantieren. Durch sportliche Erfolge wie das Erreichen der Champions League soll die Gesamtsumme bis zum Vertragsende demnach bis auf 100 Millionen Euro ansteigen können.

Das Geld will der Verein nach Angaben von Vize-Chef Josef Schnusenberg entgegen Presseberichten nicht direkt zum Abbau von Schulden oder zum Kauf von Spielern verwenden, sondern in den regulären Vereinshaushalt einstellen.

Victoria-Versicherungen nur Co-Sponsor

Gazprom-Sprecher Sergei Kupriyanov sagte, mit Schalke erhalte der Konzern eine ideale Marketingplattform zur Positionierung des Unternehmens auf einem wichtigen Absatzmarkt. Gazprom löst bei den "Knappen" die Victoria-Versicherungen als Trikotsponsor ab. Das deutsche Unternehmen, dessen augenblicklicher Vertrag mit Schalke zum Saisonende am 30. Juni 2007 ausläuft, engagiert sich zukünftig als Co-Sponsor weiter bei den "Königsblauen".

Schließlich unterzeichneten Schalke und der russische Erstligist FC Zenit St. Petersburg auch noch einen Kooperationsvertrag. Dabei wollen beide Seiten unter anderem bei der Ausbildung der Spieler, im kaufmännischen Bereich sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit Erfahrungen austauschen. Der Verein wird ebenfalls von Gazprom finanziert und gilt als Lieblingsclub von Russlands Präsident Wladimir Putin. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben