Schalke 04 : Rauls Zeugen

Raul wird auf Schalke gefeiert wie der Erlöser. Die Erwartungen sind riesig - nicht zuletzt wegen des 52 Jahre währenden Meisterfluchs, der auf dem Verein liegt.

von
Für die neue Saison wurde wieder kräftig eingekauft, 150 Millionen Euro gaben die Erstligaklubs für neue Spieler aus. Wir stellen die wichtigsten Zu- und Abgänge vor. Zvjezdan Misimovic wechselt vom VfL Wolfsburg zu Galatasaray Istanbul statt zu Schalke 04. Die geschätzte Ablösesumme liegt zwischen sieben und acht Millionen Euro.Weitere Bilder anzeigen
Foto: ddp
31.08.2010 22:28Für die neue Saison wurde wieder kräftig eingekauft, 150 Millionen Euro gaben die Erstligaklubs für neue Spieler aus. Wir stellen...

Ja, es ist wahr. 90 000 Schalke-Jünger sind am Wochenende auf das Vereinsgelände des FC Schalke 04 geströmt, um sich mit eigenen Augen von seiner Ankunft zu überzeugen. 42 000 von ihnen setzten sich anschließend auch noch in die Arena, um ihn spielen zu sehen. Sie haben von ihm gelesen, ihn vielleicht bereits im Fernsehen bewundert, aber nun, endlich wollten sie ihn auch leibhaftig erleben. Sie dürfen sich seit diesem Wochenende zu seinen Zeugen zählen – Rauls Zeugen.

Es ist schon erstaunlich, mit welcher Begeisterung der spanische Fußballheld Raul bei Schalke 04 an diesem Wochenende empfangen worden ist. Sogar vier Bodyguards mussten bei der Schalker Saisoneröffnung engagiert werden, damit Raul unbeschadet den Massen wieder entsteigen kann. Die Begeisterung in Gelsenkirchen lässt sich eigentlich nur erklären mit dem 52 Jahre währenden Meisterfluch, der auf dem Verein liegt. Offenbar konnten auch der Uefa-Cup-Sieg von 1997 oder die Pokalerfolge diese große Sehnsucht nach dem Meistertitel nicht entscheidend stillen.

Nun wird Raul gefeiert wie der Erlöser, und das wundert nicht in einem Verein, in dem der verstorbene Papst Johannes Paul II. Ehrenmitglied ist und der in der Stadionkapelle Hochzeiten abhält. Die Erwartungen an Raul sind riesig, und man kann für ihn nur hoffen, dass er ihnen wenigstens annähernd gerecht werden kann. Immerhin, in seinem zweiten Spiel hat Raul gleich zwei Tore geschossen und ist ausgiebig gefeiert worden. Dabei geht es noch gar nicht um den Meistertitel.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben